Weiter zum Inhalt
Junge Frau mit zwei kleinen Kindern auf dem Arm
Regenbogenfamilie: zwei junge Frauen mit einem Baby
Familie im Winter
Familie mit jungem, erwachsenen Sohn
Mädchen macht Selfie mit Eltern
Mutter gibt Teenagertochter einen Kuss
Mädchen pustet Seifenblase

Unsere Adressdatenbank

… zeigt Ihnen, wo Sie in Nieder­sachsen familien­freundliche Einrichtungen finden können. Mehr ...
 

Online-Reihe: Kompetenzen und Empowerment für Ehrenamtliche in der Arbeit mit Geflüchteten

"Kompetenzen und Empowerment" ist ein neues und kostenloses Angebot für Ehrenamtliche in Niedersachsen, die mit geflüchteten Menschen arbeiten. Der moderierte Austausch und fachliche Themenmodule finden von Juni 2022 bis Januar 2023 online statt. Die Angebotsreihe wird finanziert von der Lotto-Sport-Stiftung und umgesetzt in Kooperation mit der Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover. Mehr ...

Anlaufstelle ZAnK: Durch frühzeitige Beratung und Mediation Entführungen verhindern

Mehrere hundert Anrufe von Elternteilen, die nach einer hochstrittigen Trennung eine Entführung ihres Kindes befürchten, gehen jährlich bei den Beraterinnen und Beratern der Zentralen Anlaufstelle für grenzüberschreitende Kindschaftskonflikte und Mediation (ZAnK) ein. ZAnK.de berät Eltern und Fachkräfte allparteilich, kostenfrei und stets am Kindeswohl orientiert. Mehr ...

Kommentierte Daten der Jugendhilfe

Der Informationsdienst "KomDat Jugendhilfe –Kommentierte Daten der Jugendhilfe" der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik (AKJStat) analysiert regelmäßig veröffentlichte amtliche Daten der Kinder- und Jugendhilfe. Die KomDat-Ausgabe 1/2022 nimmt die Einrichtungs- und Personalstatistik in den Blick und beleuchtet die Bedeutung der Coronapandemie sowie weitere Handlungsfelder der Kinder- und Jugendhilfe. Mehr ...

Evaluationsbericht: Elternprogramm "Schatzsuche - Schule in Sicht"

Die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAG) führt seit mehr als zehn Jahren das von ihr entwickelte Eltern-Programm "Schatzsuche - Basis" bundesweit durch. Das Programm stellt das seelische Wohlbefinden von Kindern in Kindertagesstätten im Alter von 0 bis 6 Jahren in den Mittelpunkt. Auf den bewährten Prinzipien des Projekts baut das Modellprojekt "Schatzsuche - Schule in Sicht" auf. Hier liegt der Fokus auf dem Übergang Kita - Schule in der Lebensphase von 6-10 Jahren. Das Modellprojekt wurde im Rahmen einer partizipativen Begleitforschung wissenschaftlich begleitet und evaluiert. Mehr ...

Medienpädagogische Elternabende anbieten

Antworten auf Fragen rund um die Mediennutzung von Kindern bekommen Mütter und Väter auf medienpädagogischen Elternabenden im Rahmen des Projektes "Digitale Welten – Was nutzt Ihr Kind?". Die Informationsveranstaltungen werden von Referentinnen und Referenten durchgeführt, die von der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS) medienpädagogisch fortgebildet worden sind. Einrichtungen und Vereine können die Veranstaltungen kostenfrei buchen. Mehr ...

E-Learning-Kurs: Vielfalt leben und erleben!

Mit einem kostenlosen E-Learning-Kurs unterstützt das nifbe Fach- und Leitungskräfte sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren bei einem offenen und wertschätzenden Umgang mit Vielfalt und Inklusion in der KiTa. Das E-Learning ist begleitend zur aktuellen Qualifizierungsinitiative des nifbe entstanden und zielt im pädagogischen Alltag auf die Entwicklung der Trias "Wissen, Können und Haltung". Mehr ...

Wechsel an der Spitze des Kinderschutzbundes Niedersachsen: Daniela Rump neue Vorsitzende

Die Mitgliederversammlung des Kinder­schutz­bundes Niedersachsen hat Daniela Rump zur neuen Vorsitzenden gewählt. Johannes Schmidt war nach fast 30 Jahren als Vorsitzender nicht mehr zur Wahl angetreten. Mehr ...

Studie: Familienrecht in Deutschland - Eine Bestandsaufnahme

In Deutschland werden jährlich durchschnittlich 148.600 Verfahren zum Umgangs- und Sorgerecht verzeichnet. Dabei sind bis zu 86.000 Kinder in hochkonflikthaften Verfahren betroffen. Die Studie "Familienrecht in Deutschland. Eine Bestandsaufnahme" von Dr. phil. Wolfgang Hammer zeigt auf, wie schwerwiegende Entscheidungen im Familienrecht zu Lasten von Kindern gehen können. Basierend darauf gibt der Autor außerdem dezidierte Empfehlungen für ein kindgerechtes Familienrecht in der 20. Legislaturperiode. Mehr ...

Niedersachsen sucht Leuchtturmprojekte im Gesundheitswesen

Vereine, Verbände und Unternehmen, aber auch Einzelpersonen, die kreative und praktikable Projekte im Bereich der Gesundheitsversorgung und -förderung entwickelt haben, können sich bis zum 31. Juli um den Niedersächsischen Gesundheitspreis bewerben. Der Preis wird in drei Kategorien ausgeschrieben. Gesucht werden u.a. kreative Projekte, die den Folgen von Corona entgegenwirken und die Gesundheit von Kindern, Jugendlichen sowie ihrer Familien stärken. Mehr ...

Eine Ära geht beim Kinderschutzbund Niedersachsen zu Ende

Nach fast 30 Jahren gibt Johannes Schmidt den Landesvorsitz des Kinderschutzbundes Niedersachsen ab. Er wird am 20. Mai 2022 im Rahmen der jährlichen Mitglieder-Versammlung des Kinderschutzbundes Niedersachsen und einem anschließenden Get-Together verabschiedet. Daran werden auch langjährige Weggefährtinnen und Weggefährten, wie zum Beispiel die ehemalige niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt, teilnehmen. Mehr ...

Familienerholung in Niedersachsen

Damit auch Familien mit geringem Einkommen Kraft und Energie für den Alltag schöpfen können, fördert das Land Niedersachsen Familienurlaub und Familienfreizeiten.

Startklar in die Zukunft

Alleinerziehende und Familien mit mindestens zwei Kindern, die in Niedersachsen wohnen, können Zuschüsse beantragen, wenn die Kinder an gemeinschaftlichen Aktivitäten teil­nehmen möchten. Dazu gehören zum Beispiel Jugend- und Ferienfreizeiten, Klassen- und Kita-Fahrten oder Gebühren für Kurse der Musik- und Kunstschulen, VHS und Familien­bildungsstätten. Übernommen werden können auch Mitgliedsbeiträge für Sport- und Musik­vereine oder Material und Ausrüstung für die Teilnahme an den Angeboten. Eltern können auch Zuschüsse zu Betreuungskosten erhalten. Das Angebot kann wahrgenommen werden, sofern kein anderer Träger zuständig ist. Es gelten Einkommens­grenzen.

Die Landesstiftung "Familie in Not" mildert im Rahmen des Sonderfonds "Startklar in die Zukunft" mit der Förderung die psychosozialen Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche. Alle Informationen im Nieder­sächsischen Landesportal

Im Fokus: Flucht aus der Ukraine

Gesellschaftliche Solidarität stärkt Menschen in Not - das zeigt sich im Moment wieder beson­ders deutlich in der großen Hilfsbereit­schaft für Menschen, die auf der Flucht aus der Ukraine sind und auch in Niedersachsen Aufnahme finden. Im Niedersächsischen Landesportal finden alle Menschen, die Fragen haben, Unterstützung suchen oder helfen möchten, Informationen dazu. Außerdem gibt es jetzt die mehrsprachigen Informationen rund um die Corona-Schutzimpfung auch auf Ukrainisch: www.impfen-schuetzen-testen.de

Fachkräfte der Familienarbeit und andere Interessierte können weitere aktuelle Informationen zum Thema Flüchtlingsfamilien auf unserer Website finden.

Fachveranstaltungen

In unserem Terminkalender können Sie gezielt suchen nach Veranstaltungen, Fortbildungen, Seminaren und mehr.

Newsletter Service

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über Neues aus den Familien­büros, Aktuelles zur Kinder- und Familien­politik, Veröffent­lichungen, Termine und Veran­staltungen. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!