Weiter zum Inhalt

Fast 334.000 Kinder im Jahr 2021 in niedersächsischen Tageseinrichtungen betreut

Zum Stichtag 1. März 2021 gab es in Niedersachsen insgesamt 5.684 Tageseinrichtungen für Kinder. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, besuchten im März dieses Jahres insgesamt 333.928 Kinder im Alter bis maximal 14 Jahren eine Tageseinrichtung wie Krippe, Kindergarten oder Hort. Die Gesamtzahl der in Tageseinrichtungen betreuten Kinder stieg im Vergleich zum Vorjahresstichtag um 0,7 Prozent. Innerhalb von 10 Jahren hat sich diese Zahl um 22,3 Prozent erhöht. Weitere 22.493 Mädchen und Jungen wurden von einer Tagespflegeperson betreut. Insgesamt wurden 354.633 Kinder in Niedersachsen für einen bestimmten Zeitraum des Tages außerhalb des Elternhauses versorgt. Mehr ...

Kindertagesbetreuung: Ausbaustand und Bedarf

In der sechsten Ausgabe von "Kindertagesbetreuung Kompakt" veröffentlicht das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) Daten zum Ausbaustand und zum Betreuungsbedarf in der Kindertagesbetreuung von Kindern bis zum Schuleintritt und in der Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern. Sie zeigen: Immer mehr Kinder besuchen eine Kita oder Kindertagespflege bzw. Hort- und Ganztagsschulangebote. Die Daten zeigen aber auch, dass der Betreuungsbedarf der Eltern noch nicht gedeckt und ein weiterer Platzausbau notwendig ist. In einem Exkurs beleuchtet die Publikation auch die besondere (Betreuungs-)Situation von Kindern und Eltern zu Beginn der Corona-Pandemie im Jahr 2020.

Die Publikation steht zum Download auf der Website des BMFSFJ zur Verfügung.

Gute-KiTa-Bericht 2020: Fortschritte in der Kindertagesbetreuung

Das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) hat mit dem "Gute-KiTa-Bericht 2020" den ersten Monitoringbericht zum "Gute-KiTa-Gesetz" veröffentlicht, das am 1. Januar 2019 in Kraft getreten ist. Mit dem Gesetz werden die Bundesländer zunächst bis 2022 mit rund 5,5 Milliarden Euro vom Bund unterstützt, um die Qualität und Teilhabe in der Kindertagesbetreuung zu verbessern. Die Länder haben anhand ihrer Bedarfe selbst entschieden, welche Maßnahmen sie mit den zusätzlichen Mitteln konkret umsetzen wollen. Wählen konnten sie aus zehn Handlungsfeldern - zum Beispiel "guter Betreuungsschlüssel", "qualifizierte Fachkräfte", "sprachliche Bildung" oder "kindgerechte Räume" - sowie Maßnahmen, um Eltern von Gebühren zu entlasten. Damit Bildungs- und Betreuungsangebote überall in Deutschland qualitativ hochwertig sind, entwickeln die Länder sie bedarfsgerecht weiter. Der Gute-KiTa-Bericht zeigt, dass viele Maßnahmen der Länder bereits erfolgreich umgesetzt wurden.

Der "Gute-Kita-Bericht 2020" steht auf der Website des BFSFMJ als Download zur Verfügung.

Interaktive Karten zur Statistik der Kindertagesbetreuung

Mit einem interaktiven Kartenangebot zeigen die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder die Betreuungssituation von Kindern unterschiedlicher Altersgruppen in den Stadt- und Landkreisen. Das Statistische Bundesamt (Destatis) stelle alle Ergebnisse aus dem zum Download bereit. Die Daten sind für eigene Analysen nutzbar. www.destatis.de

Ländermonitor zur Frühkindlichen Bildung

Die Studie der Bertelsmann Stiftung bietet jährlich aktuelle Daten und Fakten zum Status Quo und zu Entwicklungstrends der frühkindlichen Bildungssysteme aller 16 Bundesländer. Die Themen Teilhabe, Investition und Qualität werden im Überblick vergleichbar dargestellt. www.laendermonitor.de

Datenbank zum kommunalen Bildungsmonitoring: Kinderbetreuung

Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder stellen in der "Kommunalen Bildungsdatenbank" jährlich aktualisierte Daten des Bildungsbereichs zur Verfügung. Auf der Ebene der Landkreise und kreisfreien Städte können u.a. Daten der Kinder- und Jugendhilfestatistik im Bereich der Frühkindlichen Bildung, z. B. zur Kindertagesbetreuung und Kindertagespflege, unentgeltlich abgerufen werden. Die Datenbank dient der Etablierung eines Bildungsmonitorings auf kommunaler Ebene. www.bildungsmonitoring.de