Weiter zum Inhalt

Niedersächsisches Kindertagespflegebüro

Das Niedersächsische Kindertagespflegebüro unterstützt die qualitative und quantitative Weiterentwicklung der Kindertagespflege in Niedersachsen. Vor allem für Fachkräfte, die in der Beratung, Vermittlung und Qualifizierung von Tagespflegpersonen tätig sind, ist das Tagespflegebüro die Anlaufstelle in Niedersachsen. Das Tagespflegebüro informiert über die Kinderbetreuung in Tagespflege, berät zu Qualifizierungsmaßnahmen für Tagespflegepersonen nach dem Curriculum des Deutschen Jugendinstituts und führt Fortbildungen und Seminare für Fachkräfte der Kindertagespflege durch. Zum Serviceangebot gehören auch regionale Angebote zur kollegegialen Beratung für Facheraterinnen und Fachberater in der Kindertagespflege. www.tagespflegebuero-nds.de

Tipps und Informationen zur Besteuerung des Einkommens für Tagespflegepersonen

Der Paritätischen Wohlfahrtsverband und der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge haben ihre Broschüre für Kinder­tages­pflege­personen aktualisiert und neu aufgelegt. "Was bleibt?!" informiert über die aktuellen Rahmen­bedingungen im Tätig­keits­feld der Kinder­tages­pflege und gibt wichtige Tipps und Infor­mationen zur Besteu­erung des Ein­kommens für Kinder­tages­pflege­personen sowie zu sozial­versicherungs­recht­lichen Aus­wirkungen. Diese Hinweise können jedoch individuelle Beratung und verbind­liche Auskünfte im Einzelfall durch die zustän­digen Behörden nicht ersetzen. Download auf www.deutscher-verein.de.

Bundesprogramm ProKindertagespflege

Seit 2019 unterstützt das Bundesfamilienministerium mit dem Bundesprogramm "ProKindertagespflege: Wo Bildung für die Kleinsten beginnt" 47 Standorte dabei, die Kindertagespflege als wesentliche Säule in der frühkindlichen Bildung weiter zu stärken. Die Förderung läuft noch bis Ende des Jahres 2022. Insgesamt werden 22,5 Mio. Euro durch das BMFSFJ zur Verfügung gestellt. Das Bundesprogramm setzt auf Qualifizierung der Kindertagespflegepersonen, Verbesserung der Rahmenbedingungen und die Stärkung der Zusammenarbeit mit den Kommunen. Weitere Informationen unter www.prokindertagespflege.fruehe-chancen.de

Kinder mit Fluchthintergrund in der Kindertagespflege

Der Bundesverband für Kindertagespflege (bvkt) hat Ergebnisse eines Projekts zum Themenfeld "Kinder mit Fluchthintergrund" zusammengefasst. Während des Projekts wurden Angebote und Maßnahmen entwickelt und umgesetzt, die sich an Kindertagespflegepersonen und Fachberatungen sowie an Eltern mit Fluchterfahrungen richten. www.bvktp.de/themen/kinder-mit-fluchthintergrund

Kindertagespflege: Fakten und Empfehlungen

Das Bundesfamilienministerium hat Infor­ma­tionen und Empfehlungen zu rechtlichen Neuregelungen in der Kinder­tagespflege (Stand 01.01.2021) zusammen­gestellt. Thema­tisiert werden Besteuerung, Kranken- und Pflege­ver­sicherung, Renten­ver­sicherung, Vergütung, Erstattung von Sozial­versicherungs­beiträgen und Erläu­terungen zu § 43 SGB VIII (Pflege­erlaubnis). Neu hinzugekommen sind die Vorgaben zum Masern­schutz­gesetz / Impf­pflicht. Die Fakten und Empfehlungen stehen auf der Website des Bundesprogramms Pro­Kinder­tagespflege als Download zur Verfügung.