Weiter zum Inhalt

StoryMap zum Thema "Familie und Erwerbstätigkeit"

Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder haben eine StoryMap zum Thema "Familie und Erwerbs­tätig­keit" ver­öffent­licht. Die StoryMap visua­li­siert in inter­aktiven Karten und Info­grafiken aus­ge­wählte Ergeb­nisse aus dem Mikro­zensus zur Verän­derung der Familien­struk­turen sowie der Erwerbs­tätigen- und Vollzeit­quote von Müttern und Vätern im Zeit­raum 1997 bis 2022. Die Karten­dar­stellungen geben neben den deutsch­land­weiten Werten und den Werten für Bundes­länder auch Aus­kunft über regionale Ergeb­nisse bis auf die Ebene der 96 Raum­ordnungs­regionen. Regionale Trends sind aufgrund der Farb­gebung direkt erkenn­bar, die Werte für einzelne Regionen lassen sich gezielt aus­wählen. Schiebe­regler ermög­lichen auf allen Karten den dyna­mi­schen Wechsel zwischen den Ergeb­nissen aus 2022 und 1997 und machen den struk­tu­rellen Wandel im Zeit­verlauf einfach nach­voll­ziehbar. storymap-familie-erwerbstaetigkeit.statistikportal.de

Fast ein Drittel aller Geburten im Jahr 2021 durch Kaiserschnitt

Rund 237.000 Frauen haben im Jahr 2021 per Kaiser­schnitt ent­bunden - damit ist fast jede dritte Geburt in einem Kranken­haus in Deutsch­land durch einen Kaiser­schnitt erfolgt. Wie das Statis­tische Bundes­amt (Destatis) mit­teilt, lag die Kaiser­schnitt­rate bundes­weit bei 30,9 % (Nieder­sachsen: 31,2 %). Gegen­über dem Jahr 2020 (29,7 %) ist sie damit leicht ge­stiegen. Über die letzten 30 Jahre betrachtet hat sich der Anteil dieser ope­ra­tiven Ein­griffe ver­doppelt. Ins­ge­samt haben im Jahr 2021 62,5 % der Frauen im Kranken­haus auf natür­lichem Weg ent­bunden. Quelle und weitere Infor­ma­tionen: Statis­tisches Bundes­amt, 15.02.2023, www.destatis.de

Rollenverteilung in Familien: Väter 2021 deutlich häufiger erwerbstätig als Mütter

Der Mikrozensus als größte jähr­li­che Haus­halts­befragung der amt­lichen Statis­tik ermög­licht es einen Blick auf die Lebens­ver­hält­nisse von Familien in Nieder­sachsen zu werfen und sich die Erwerbs­tätig­keit von Eltern genauer an­zu­sehen. Wie das Landes­amt für Statis­tik Nieder­sachsen (LSN) mit­teilt, nahmen im Jahr 2021 Väter (86,0 %) deut­lich häufiger am Erwerbs­leben teil als Mütter (67,4 %). Allein­er­ziehende waren grund­sätz­lich sel­tener erwerbs­tätig als Eltern in Partner­schaften. Die Erwerbs­tätigen­quote von Allein­er­ziehen­den lag 2021 bei 69,3% für die Väter und 64,3% für die Mütter. Quelle und weitere Infor­ma­tionen: Landes­amt für Statis­tik Nieder­sachsen, 02.11.2022, www.statistik.niedersachsen.de

Siebter Basisbericht Landesjugendhilfeplanung

Die Corona-Pandemie hat insbe­son­dere die Kinder- und Jugend­hilfe vor immense Heraus­for­derungen gestellt. Zugleich steigt die Armuts­ge­fähr­dung für Kinder und Jugend­liche in Nieder­sachsen weiter an. Zu diesem Ergeb­nis kommt der siebte kommen­tierte Basis­bericht. Er stellt im Rahmen der Inte­grier­ten Bericht­erstattung Nieder­sachen Daten­bestände zur Sozialen Lage (2019 und 2020), zu den Hilfen zur Erziehung, inklu­sive Einglie­derungs­hilfen, Hilfen für junge Voll­jährige und Inob­hut­nahmen vor (2010 bis 2020). Er beinhaltet außerdem einen Exkurs zum Thema "Heraus­for­de­rungen und Bewältigung der Corona-Situation in den Hilfen zur Erziehung". Die Publi­kation steht als Down­load auf der Website des Niedersächsischen Sozialministeriums zur Verfügung.

Immer mehr Stiefväter und Stiefmütter adoptieren Kinder unter 3 Jahren

Im Jahr 2021 wurden in Deutschland 3.843 Kinder adoptiert. Das waren 2 % mehr als im Vorjahr. Zwei Drittel davon wurden von ihren Stief­vätern oder Stief­müttern an­ge­nommen. Wie das Statis­tische Bundes­amt (Destatis) weiter mit­teilt, wurden die Stief­kinder dabei immer häufiger im Säuglings- oder Klein­kind­alter von unter 3 Jahren adop­tiert: So stieg der Anteil unter 3-jähriger Stief­kinder an allen Adoptiv­kindern in den letzten zehn Jahren von 6 % auf 27 %. Damit hat er sich binnen zehn Jahren mehr als ver­vier­facht. Quelle und weiter­führende Infor­ma­tionen: Statis­tisches Bundes­amt, 23.06.2022, www.destatis.de

4. Atlas zur Gleichstellung in Niedersachsen

Der 4. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Nieder­sachsen bringt es an den Tag: Junge Väter bringen sich stärker in die Familie ein. So stieg der Anteil der Väter­betei­ligung am Eltern­geld 2020 gegen­über dem Jahr 2010 um 19,9 Prozent­punkte auf 38,4 %. Der Atlas enthält Infor­ma­tionen zum gleich­stellungs­poli­tischen Um­setzungs­stand in den Gemein­den und Kreisen in Nieder­sachsen und bietet gesicherte Daten für eine nach­haltige und ziel­orien­tierte Gleich­­stellungs­politik. Die Publikation steht als Download auf der Website des Sozialministeriums zur Verfügung.

Niedersächsische Landesjugendhilfeplanung

Der Bericht im Rahmen der niedersäch­si­schen Landes­jugend­hilfe­planung wird vom Nieder­säch­si­schen Sozial­ministerium heraus­gegeben. Er stellt sowohl die Ent­wick­lungen in den Hilfen zur Erziehung dar als auch die Zusam­men­hänge zur Sozial­struktur. Eine Viel­zahl von Daten und Fakten gibt fach­liche Anre­gungen für die weitere Entwicklung von Jugend­hilfe­angeboten. Dazu gehört auch der Bericht des Landes­jugend­amtes über die Um­setzung der Bundes­initiative Frühe Hilfen und Familien­hebammen. www.ms.niedersachsen.de

Handlungsorientierte Sozial­bericht­erstattung Nieder­sachsen

Mit der Handlungsorientierten Sozial­bericht­erstattung Nieder­sachsen (HSBN) legt das Nieder­sächsische Sozial­minis­terium Zahlen zu Armut und prekären Lebens­lagen vor. Der Armuts­bericht wird ergänzt durch einen Anlagen­bericht der Landes­arbeits­gemein­schaft der Freien Wohl­fahrts­pflege (LAG FW). www.sozialberichterstattung-niedersachsen.de

Statistischer Deutschlandatlas

Der Deutschlandatlas bildet in 68 Karten die wich­tigs­ten Fakten über das Leben in Deutsch­land ab und erlaubt detail­lierte Ver­gleiche zwischen den Regionen. Die Karten illus­trieren wich­tige Lebens­bereiche der Menschen, von Infra­struktur und Demo­grafie bis hin zu Ge­sund­heits­ver­sorgung und Sicher­heit. Sie werden regel­mäßig aktua­lisiert und schritt­weise erweitert. www.deutschlandatlas.bund.de