Weiter zum Inhalt
Junge Frau mit zwei kleinen Kindern auf dem Arm
Regenbogenfamilie: zwei junge Frauen mit einem Baby
Familie im Winter
Familie mit jungem, erwachsenen Sohn
Mädchen macht Selfie mit Eltern
Mutter gibt Teenagertochter einen Kuss
Mädchen pustet Seifenblase

Unsere Adressdatenbank

… zeigt Ihnen, wo Sie in Nieder­sachsen familien­freundliche Einrichtungen finden können. Mehr ...
 

Werkstatt: Mit Vätern arbeiten

Wie erreiche ich interessierte Väter für Erziehungs-, Fürsorge- oder andere Themen? Wie gelingt es mir, (wirksame) Bildungsangebote für Väter zu entwickeln und umzusetzen? Wo finde ich (neue) Ideen und Anregungen und welche Netzwerke gibt es? Mit diesen oder ähnlichen Fragen beschäftigen sich viele planende Kolleginnen und Kollegen aus Bildungseinrichtungen. Die vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung geförderte Qualifizierung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren möchte Antworten darauf geben. Die 5-modulige Qualifizierung startet am 4. November 2022. Mehr ...

Abschlussbericht der Enquetekommission Kinderschutz

Am 12. September 2022 hat die Enquete­kommission zur Verbesserung des Kinder­schutzes und zur Verhinderung von Missbrauch und sexueller Gewalt an Kindern (EKKiSchG) ihren Abschlussbericht an Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta übergeben. Die Kommission war im Oktober 2020 vom niedersächsischen Landtag eingesetzt worden. Hintergrund war das Bekannt­werden des jahrelangen Kindesmiss­brauchs auf einem Campingplatz in Lügde nahe der Grenze zu Niedersachsen. Kinder- und Jugendministerin Daniela Behrens kündigte eine umfassende Auseinandersetzung mit den 162 Empfehlungen an. Mehr ...

Treffpunkt TeenieMama in Peine

Die Fachstelle der Frühen Hilfen im Landkreis Peine bietet in Kooperation mit der Schwangerschaftsberatungsstelle pro familia einen Treffpunkt speziell für junge Schwangere und Mütter an. Mehr ...

Informationen zum Schulsystem auf Ukrainisch und Russisch

Das MigrantenElternNetzwerk Niedersachsen bietet Informationsveranstaltungen für Schulen in ganz Niedersachsen auf Ukrainisch und Russisch an. Die Referentinnen und Referenten klären Eltern über ihre Rechte und Pflichten auf und beantworten Fragen. Mehr ...

Einsatz pflegender Angehöriger in der Pandemie stark gestiegen - vor allem bei Frauen

Neue Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys zeigen, dass insbesondere zu Beginn der Pandemie 2020 mehr Menschen im erwerbsfähigen Alter Unterstützung und Pflege für andere übernommen haben als noch im Jahr 2017. Dabei wird deutlich, dass Frauen nicht nur häufiger als Männer unterstützen und pflegen, sondern auch mit größerem Zeitaufwand. Mehr ...

Hannover: Kooperationsvereinbarung und Handlungsempfehlungen des AK Familie und Sucht

Der Arbeitskreis Familie und Sucht (AK FuS) Hannover hat die Broschüre zu der seit 2011 bestehenden Koope­rations­vereinbarung komplett überarbeitet und aktualisiert. Die Broschüre hat mit der Unterteilung in Kooperations­vereinbarung und Handlungs­empfehlung eine klare Struktur und Übersichtlichkeit bekommen. Die Handlungs­empfehlungen werden über den Arbeitskreis ständig weiterentwickelt und angepasst. Aus diesem Grund ist die Broschüre nur digital veröffentlicht. Mehr ...

Neue Kinderschutzambulanz an Kinderklinik der Universitätsmedizin Göttingen

Die niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Daniela Behrens hat am 1. September 2022 die Universitäts­medizin Göttingen (UMG) besucht. Für die neu aufgebaute Kinderschutzambulanz in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der UMG übergab die Ministerin ein Zuweisungsschreiben: Das Land fördert das Projekt in den nächsten drei Jahren mit jährlich 50.000 Euro. Mehr ...

Fachaustausch für Fachkräfte Frühe Hilfen | 02.11.2022 Hannover

Save the Date: "Familien im Blick - Kinder im Fokus - Kooperation im Kinderschutz in den Frühen Hilfen" - unter diesem Motto steht ein überregionaler Fachaustausch für Fachkräfte Frühe Hilfen. Dazu laden die Koordinierungszentren Kinderschutz in Kooperation mit der Landes­koordinie­rungs­stelle Frühe Hilfen ein. Mehr ...

Landesamt für Statistik Niedersachsen sucht Haushalte für eine freiwillige Befragung zu Lebenshaltungskosten

Durch die gestiegenen Lebensmittelpreise sowie die gestiegenen Kosten für Gas und Öl sind die Ergebnisse der diesjährigen Laufenden Wirt­schafts­rechnung (LWR) von besonderem Interesse. Für die LWR werden in Nieder­sachsen aktuell noch Haushalte gesucht, die zu ihren Einkom­mens­verhältnissen, zum Konsumverhalten, zur Wohnsituation und zur Ausstattung mit Gebrauchs­gütern Auskunft geben. Aktuell werden in Niedersachsen für das vierte Quartal 2022 vor allem noch Alleinerziehende- und andere Familien-Haushalte gesucht. Mehr ...

HSBN 2022: Jedes fünfte Kind von Armut bedroht

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hat den Bericht zur Handlungsorientierten Sozialberichterstattung (HSBN) 2022 vorgestellt. Der ergänzende Anlagenbericht der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen (LAG FW) befasst sich in diesem Jahr mit dem Thema Kinderarmut. Er wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik in Frankfurt (ISS) erarbeitet. Mehr ...

Familienerholung in Niedersachsen

Damit auch Familien mit geringem Einkommen Kraft und Energie für den Alltag schöpfen können, fördert das Land Niedersachsen Familienurlaub und Familienfreizeiten.

Startklar in die Zukunft

Alleinerziehende und Familien mit mindestens zwei Kindern, die in Niedersachsen wohnen, können Zuschüsse beantragen, wenn die Kinder an gemeinschaftlichen Aktivitäten teil­nehmen möchten. Dazu gehören zum Beispiel Jugend- und Ferienfreizeiten, Klassen- und Kita-Fahrten oder Gebühren für Kurse der Musik- und Kunstschulen, VHS und Familien­bildungsstätten. Übernommen werden können auch Mitgliedsbeiträge für Sport- und Musik­vereine oder Material und Ausrüstung für die Teilnahme an den Angeboten. Eltern können auch Zuschüsse zu Betreuungskosten erhalten. Das Angebot kann wahrgenommen werden, sofern kein anderer Träger zuständig ist. Es gelten Einkommens­grenzen.

Die Landesstiftung "Familie in Not" mildert im Rahmen des Sonderfonds "Startklar in die Zukunft" mit der Förderung die psychosozialen Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche. Alle Informationen im Nieder­sächsischen Landesportal

Im Fokus: Flucht aus der Ukraine

Gesellschaftliche Solidarität stärkt Menschen in Not - das zeigt sich im Moment wieder beson­ders deutlich in der großen Hilfsbereit­schaft für Menschen, die auf der Flucht aus der Ukraine sind und auch in Niedersachsen Aufnahme finden. Im Niedersächsischen Landesportal finden alle Menschen, die Fragen haben, Unterstützung suchen oder helfen möchten, Informationen dazu. Außerdem gibt es jetzt die mehrsprachigen Informationen rund um die Corona-Schutzimpfung auch auf Ukrainisch: www.impfen-schuetzen-testen.de

Fachkräfte der Familienarbeit und andere Interessierte können weitere aktuelle Informationen zum Thema Flüchtlingsfamilien auf unserer Website finden.

Fachveranstaltungen

In unserem Terminkalender können Sie gezielt suchen nach Veranstaltungen, Fortbildungen, Seminaren und mehr.

Newsletter Service

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über Neues aus den Familien­büros, Aktuelles zur Kinder- und Familien­politik, Veröffent­lichungen, Termine und Veran­staltungen. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!