Weiter zum Inhalt
Junge Frau mit zwei kleinen Kindern auf dem Arm
Regenbogenfamilie: zwei junge Frauen mit einem Baby
Familie im Winter
Familie mit jungem, erwachsenen Sohn
Mädchen macht Selfie mit Eltern
Mutter gibt Teenagertochter einen Kuss
Mädchen pustet Seifenblase

Unsere Adressdatenbank

… zeigt Ihnen, wo Sie in Nieder­sachsen familien­freundliche Einrichtungen finden können. Mehr ...
 

Gesundheitsamt Oldenburg veröffentlicht Kinder- und Jugendgesundheitsbericht

Kinder und Jugendliche in Oldenburg wachsen gut und gesund auf. Das geht aus dem Kinder-und Jugendgesundheitsbericht 2020/21 hervor, den das Gesundheitsamt der Stadt Oldenburg auf Basis von Daten aus 2019 veröffentlicht hat. Der Bericht gibt einen umfassenden Überblick über die gesundheitliche Lage der jungen Altersgruppe und lässt erkennen, wo Handlungsbedarf besteht. Mehr ...

Zentrale Hebammenhilfe für die Region Hannover

In 2019 hat die Region Hannover gemeinsam mit pro familia Niedersachsen e.V. und dem Hebammenverband Niedersachsen e.V. eine Hebammenzentrale gegründet, um die Versorgung von Schwangeren und jungen Familien zu verbessern. Die Regionsversammlung hat am 21. Dezember 2021 beschlossen, die Hebammenzentrale nach dem Ende der dreijährigen Projektlaufzeit zu übernehmen. Sie wird ab 2022 an den Fachbereich Gesundheit der Region angeschlossen. Mehr ...

Erneuerte Richtlinie in Kraft getreten: Niedersachsen fördert Familienerholung

Damit auch Familien mit geringem Einkommen Kraft und Energie für den Alltag schöpfen können, fördert das Land Niedersachsen Familienurlaub und Familienfreizeiten seit vielen Jahren. Für das Jahr 2022 stellt Niedersachsen dafür 1,1 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. Mit Beginn dieses Jahres ist die erneuerte Richtlinie in Kraft getreten. Sie wurde im Rahmen einer digitalen Auftaktveranstaltung über 150 Vertreterinnen und Vertretern der Kommunen sowie Fachkräften aus der Familienhilfe vorgestellt. Mehr ...

Corona-Pandemie: Psychische Folgen für Kinder und Jugendliche

Die Corona-Pandemie gefährdet die psychische Gesundheit insbesondere von Kindern und Jugendlichen. Jedes dritte Kind war während der Kita- und Schulschließung psychisch belastet. Vor der Pandemie war es nur jedes fünfte Kind. Der Behandlungsbedarf sei stark gestiegen berichtet die BundesPsychotherapeutenKammer. Mehr ...

Dreijährige Kinder haben Betreuungsanspruch im Umfang von sechs Stunden täglich

Der 10. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts hat mit Beschluss vom 15. Dezember 2021 in einem Eilverfahren entschieden, dass Kinder, die das dritte Lebensjahr vollendet haben, bis zum Schuleintritt Anspruch auf Förderung in einer Kindertageseinrichtung von montags bis freitags im Umfang von jeweils 6 Stunden haben (Az.: 10 ME 170/21). Mehr ...

Zweiter Gute-KiTa-Bericht: Positive Entwicklungen bei Qualität und Teilhabe in der Kinderbetreuung

Am 22. Dezember 2021 hat das Bundesfamilienministerium den zweiten Monitoringbericht zum Gute-KiTa-Gesetz veröffentlicht. Der Bericht zeigt: In vielen Bereichen hat sich die Qualität in Kitas und Kindertagespflege in Deutschland verbessert, zum Beispiel beim Personalschlüssel, den Rahmenbedingungen für Leitungskräfte oder der Fachkräftegewinnung. Außerdem profitieren immer mehr Familien von kostenfreien Kita-Plätzen. Unterschiede zwischen den Bundesländern bestehen aber weiterhin. Mehr ...

Bundesstiftung Frühe Hilfen: Erster Bericht erschienen

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen hat den ersten wissenschaftlichen Bericht zur Bundesstiftung Frühe Hilfen veröffentlicht. Schwerpunktthema des Berichts, der den Zeitraum von 2018 bis Ende 2020 umfasst, ist die Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen. Mehr ...

EuGH-Entscheidung stärkt Regenbogenfamilien europaweit

Der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) hat am 14. Dezember 2021 über einen Fall zur Frage der Anerkennung der Freizügigkeit von Regenbogenfamilien innerhalb der Europäischen Union entschieden. Der EuGH zwingt damit die EU-Mitgliedstaaten, im Rahmen des internationalen Privatrechts die personenstandsrechtlichen Entscheidungen anderer EU-Staaten anzuerkennen - selbst dann, wenn sie Regenbogenfamilien die rechtliche Anerkennung bei sich weiter verweigern. Die daraus folgenden Rechte wie etwa den Zugang zur Staatsangehörigkeit müssen so gewährleistet werden. Mehr ...

Niedersachsen-Monitor 2021

Das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) hat den Niedersachsen-Monitor 2021 veröffentlicht. Er zeigt die Positionierung des Landes Niedersachsen insbesondere im Jahr 2020 auf und präsentiert erste Ergebnisse der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes im Jahr 2021. Statistiken zum Thema Familie und Beruf sind in einem eigenen Kapitel dargestellt. Mehr ...

Anstieg der Ausgaben für Kinder- und Jugendhilfe im Jahr 2020

Im Jahr 2020 lagen die Ausgaben für Aufgaben der öffentlichen Träger der Kinder- und Jugendhilfe in Niedersachsen bei 5.295 Millionen Euro, wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt. Dies entspricht einem Anstieg um 4,9% im Vergleich zum Jahr 2019. Die Einnahmen sanken um 15,6% und beliefen sich damit auf 233,8 Millionen Euro. Dementsprechend lagen die Nettoausgaben im Jahr 2020 bei 5.061 Millionen Euro. Mehr ...

Familienerholung in Niedersachsen

Damit auch Familien mit geringem Einkommen Kraft und Energie für den Alltag schöpfen können, fördert das Land Niedersachsen Familienurlaub und Familienfreizeiten.

Startklar in die Zukunft

Alleinerziehende und Familien mit mindestens zwei Kindern, die in Niedersachsen wohnen, können Zuschüsse beantragen, wenn die Kinder an gemeinschaftlichen Aktivitäten teil­nehmen möchten. Dazu gehören zum Beispiel Jugend- und Ferienfreizeiten, Klassen- und Kita-Fahrten oder Gebühren für Kurse der Musik- und Kunstschulen, VHS und Familien­bildungsstätten. Übernommen werden können auch Mitgliedsbeiträge für Sport- und Musik­vereine oder Material und Ausrüstung für die Teilnahme an den Angeboten. Eltern können auch Zuschüsse zu Betreuungskosten erhalten. Das Angebot kann wahrgenommen werden, sofern kein anderer Träger zuständig ist. Es gelten Einkommens­grenzen.

Die Landesstiftung "Familie in Not" mildert im Rahmen des Sonderfonds "Startklar in die Zukunft" mit der Förderung die psychosozialen Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche. Alle Informationen im Nieder­sächsischen Landesportal

Im Fokus: Flucht aus der Ukraine

Gesellschaftliche Solidarität stärkt Menschen in Not - das zeigt sich im Moment wieder beson­ders deutlich in der großen Hilfsbereit­schaft für Menschen, die auf der Flucht aus der Ukraine sind und auch in Niedersachsen Aufnahme finden. Im Niedersächsischen Landesportal finden alle Menschen, die Fragen haben, Unterstützung suchen oder helfen möchten, Informationen dazu. Außerdem gibt es jetzt die mehrsprachigen Informationen rund um die Corona-Schutzimpfung auch auf Ukrainisch: www.impfen-schuetzen-testen.de

Fachkräfte der Familienarbeit und andere Interessierte können weitere aktuelle Informationen zum Thema Flüchtlingsfamilien auf unserer Website finden.

Fachveranstaltungen

In unserem Terminkalender können Sie gezielt suchen nach Veranstaltungen, Fortbildungen, Seminaren und mehr.

Newsletter Service

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über Neues aus den Familien­büros, Aktuelles zur Kinder- und Familien­politik, Veröffent­lichungen, Termine und Veran­staltungen. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!