Weiter zum Inhalt

wellcome in Niedersachsen

Rund 230 wellcome-Teams gibt es bundesweit, die meisten davon in Niedersachsen. Die ersten niedersächsischen wellcome-Teams wurden 2006 in Leer und Buchholz gegründet. Inzwischen arbeiten über 20 Teams in Niedersachsen.

"wellcome - Praktische Hilfe nach der Geburt" ist ein Angebot für alle Familien, die sich im ersten Jahr nach der Geburt eines Kindes Unter­stützung wünschen. Wer keine Hilfe von Familie, in der Nachbarschaft oder im Freundeskreis hat, bekommt sie von wellcome. Ehrenamtliche entlasten die Familie im Alltag: Sie wachen über den Schlaf des Babys, während sich die Mutter erholt, kümmern sich um das Geschwisterkind, begleiten die Zwillings­mutter zum Kinderarzt, unterstützen ganz praktisch und hören zu. Die Unterstützung findet zeitlich begrenzt innerhalb des ersten Lebensjahres des Kindes statt. Eine Ehrenamtliche kommt an ein bis zwei Tagen in der Woche für einige Stunden nach Hause. Fachlich begleitet wird sie durch die wellcome-Teamkoordinatorin, eine erfahrene Fachkraft, die Familien und Ehrenamtlichen während der gesamten Zeit beratend zur Seite steht.

Oft werden Familien auch in das gut ausgebaute Netzwerk weitervermittelt, wenn neben der praktischen Nachbarschaftshilfe weiterer Bedarf an Unterstützung nötig ist. Für die Vermittlung werden einmalig 10 Euro berechnet, für die Betreuung bis zu 5 Euro pro Stunde, eine Ermäßigung erfolgt gegebenenfalls individuell.

Die Gründe für Familien, wellcome in Anspruch zu nehmen sind vielfältig. Doch bei über der Hälfte der wellcome-Familien lebt die Herkunftsfamilie weit entfernt. Weitere Gründe sind die Geburt des zweiten Kindes, Erschöpfung, Mehrlings­geburten oder die Tatsache, dass die Mutter alleinerzie­hend ist. Die Mütter erfahren vom wellcome-Angebot vor allem von den Nachsorge­hebammen, über die Eltern-Kind-Kurse, aber auch von Ärztinnen und Ärzten und Kliniken.

Landeskoordination in Hannover
Seit 2009 gibt es eine Landeskoordination für die wellcome-Standorte in Niedersachsen. Sie ist für die Qualitätssicherung, die Netzwerkarbeit und für Neugründungen in Zusammenarbeit mit der wellcome-Bundeszentrale verantwortlich und wird vom Niedersächsischen Sozialministerium gefördert. Schirmherrin für Niedersachsen ist Ministerin Daniela Behrens.
Bundesweit ist Bundeskanzlerin Angela Merkel Schirmherrin für wellcome.

Übrigens: 2018 wurden die Ehrenamtlichen von wellcome mit dem Niedersachsenpreis für Bürgerengagement ausgezeichnet.

Spendenfonds für Familien in Not der wellcome gGmbH

Mit dem "Spendenfonds für Familien in Not" unterstützt wellcome außerdem punktuell und begrenzt Familien, die durch Trennung, Krankheit oder die Geburt von Mehrlingen in finanzielle Nöte geraten sind und schnell Unterstützung benötigen. Familien, die eine Einrichtung eines wellcome-Trägers besuchen, können sich mit ihren Fragen dazu an die wellcome-Team­koor­dinatorin wenden.

Kontakt

wellcome Niedersachsen
Landeskoordination Marit Kukat
c/o Kath. Familienbildungsstätte e.V. Hannover
Goethestr. 31
30169 Hannover
T 0511 / 164 05 61
F 0511 / 164 05 77
Sprechzeiten:
montags bis donnerstags 10.00 bis 15.00 Uhr
niedersachsen@wellcome-online.de
www.wellcome-online.de

Flyer wellcome Niedersachsen

wellcome vor Ort

Alle niedersächsischen wellcome-Standorte mit Kontaktdaten finden Sie in der Adressdatenbank.