Weiter zum Inhalt
Junge Frau mit zwei kleinen Kindern auf dem Arm
Regenbogenfamilie: zwei junge Frauen mit einem Baby
Familie im Winter
Familie mit jungem, erwachsenen Sohn
Mädchen macht Selfie mit Eltern
Mutter gibt Teenagertochter einen Kuss
Mädchen pustet Seifenblase

Unsere Adressdatenbank

… zeigt Ihnen, wo Sie in Nieder­sachsen familien­freundliche Einrichtungen finden können. Mehr ...
 

Kinder- und Jugendtelefon Niedersachsen: Beratungsbedarf nach wie vor hoch

Das Kinderschutz-Zentrum Hannover hat Zahlen zum Kinder- und Jugendtelefon für 2021 veröffentlicht: Diese deuten unter anderem auf mehr Konflikte in Familien sowie eine Zunahme von psychischen Problemen bei Heranwachsenden hin. Mehr ...

Förderung für Frauen am Arbeitsmarkt wird gestärkt

Mit dem neuen Programm RIKA (kurz für Regionale Initiativen und Kooperationen für Frauen am Arbeitsmarkt) fördert das Land Projekte, die Frauen bessere Chancen am Arbeitsmarkt bieten. Damit möglichst viele Projekte gefördert werden können, stellt die Landesregierung insgesamt 40 Millionen Euro an Landesmitteln und europäischen Mitteln bis 2029 zur Verfügung. Mehr ...

Konzept zur Suchtprävention: Engagement für Kinder in suchtbelasteten Familien

Die Landesregierung hat in ihrer Kabinettssitzung am 26. April 2022 ein neues Suchtpräventionskonzept beschlossen. Ziel der gemeinsamen Strategie der Landesregierung ist es, die individuelle Gesundheitskompetenz und gesellschaftliche Strukturen zu stärken. Dadurch soll der Einstieg in den Konsum von psychoaktiven Substanzen beziehungsweise problematische Verhaltensweisen verhindert und der Verzicht unterstützt werden. Mehr ...

Handbuch: Präventionsketten konkret!

Kommunale Präventionsketten bekommen immer größere Bedeutung. Dreh- und Angelpunkt vor Ort sind Koordinationskräfte dieser integrierten kommunalen Strategien zur Gesundheitsförderung und Prävention. Die Landeskoordinierungsstelle Präventionsketten Niedersachsen hat nun ein kompetenzorientiertes Handbuch zur Koordination von integrierten kommunalen Präventions­ketten veröffentlicht. Mehr ...

Ukrainische Geflüchtete über Familienleistungen informieren

Für ukrainische Familien ist beim Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen für Bildung & Teilhabe (bbt) e.V. eine Anlaufstelle für Familienthemen gestartet. Sie ist Teil des vom Bundesfamilienministerium geförderten Projekts "Familien gut informiert (FGI)". Ziel ist, Familien mit Einwanderungsgeschichte besser über Familienleistungen wie Kindergeld, Kinderzuschlag, Elterngeld und Unterhaltsvorschuss zu informieren, Barrieren abzubauen und bei der Beantragung zu helfen. Mehr ...

Ein Drittel aller Geburten in 2020 durch Kaiserschnitt

Rund 220.700 Frauen haben im Jahr 2020 per Kaiserschnitt entbunden – damit ist fast jede dritte Geburt in einem Krankenhaus in Deutschland durch einen Kaiserschnitt erfolgt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, lag die Kaiserschnittrate bundesweit bei 29,7 Prozent. Über die letzten 30 Jahre betrachtet hat sich der Anteil dieser operativen Eingriffe fast verdoppelt. Mehr ...

Lisa Paus ist neue Bundesfamilienministerin

Lisa Paus ist zur Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ernannt worden. Ihre Ernennungsurkunde erhielt sie von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Den Amtseid im Deutschen Bundestag wird sie am 27. April ablegen. Mehr ...

Anträge auf Elterngeld können jetzt online ausgefüllt werden

Niedersachsen geht einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung der Verwaltungsleistungen. Ab sofort wird die Beantragung von Elterngeld einfacher: Niedersächsische Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit, Elterngeldanträge auch online auf der bundesweiten Plattform www.elterngeld-digital.de auszufüllen. Die Eltern werden durch einen digitalen Assistenten bei Fragen unterstützt und die Antragsstellung wird so erleichtert. Mehr ...

Unbezahlbar und freiwillig: Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2022 - jetzt bewerben!

Bereits zum 19. Mal loben die Sparkassen in Niedersachsen, VGH Versicherungen und die Niedersächsische Landesregierung den Niedersachsenpreis für Bürgerengagement aus. Bis zum 31. Juli 2022 können sich ehrenamtlich Aktive - Einzelpersonen, Vereinigungen, Initiativen oder Selbsthilfegruppen - aus allen Bereichen des bürgerschaftlichen Engagements dafür bewerben oder vorgeschlagen werden. Mehr ...

Interministerielle Arbeitsgruppe Kindergrundsicherung

Die Bundesregierung startet mit der Einrichtung einer Interministeriellen Arbeitsgruppe (IMA) Kindergrundsicherung die Neuausrichtung der Familienförderung. Laut Bundesfamilienministerin Anne Spiegel sollen mit der Kindergrund­sicherung bessere Chancen für Kinder und Jugendliche geschaffen und sie aus der offenen und verdeckten Armut geholt werden. Mehr ...

Familienerholung in Niedersachsen

Damit auch Familien mit geringem Einkommen Kraft und Energie für den Alltag schöpfen können, fördert das Land Niedersachsen Familienurlaub und Familienfreizeiten.

Startklar in die Zukunft

Alleinerziehende und Familien mit mindestens zwei Kindern, die in Niedersachsen wohnen, können Zuschüsse beantragen, wenn die Kinder an gemeinschaftlichen Aktivitäten teil­nehmen möchten. Dazu gehören zum Beispiel Jugend- und Ferienfreizeiten, Klassen- und Kita-Fahrten oder Gebühren für Kurse der Musik- und Kunstschulen, VHS und Familien­bildungsstätten. Übernommen werden können auch Mitgliedsbeiträge für Sport- und Musik­vereine oder Material und Ausrüstung für die Teilnahme an den Angeboten. Eltern können auch Zuschüsse zu Betreuungskosten erhalten. Das Angebot kann wahrgenommen werden, sofern kein anderer Träger zuständig ist. Es gelten Einkommens­grenzen.

Die Landesstiftung "Familie in Not" mildert im Rahmen des Sonderfonds "Startklar in die Zukunft" mit der Förderung die psychosozialen Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche. Alle Informationen im Nieder­sächsischen Landesportal

Im Fokus: Flucht aus der Ukraine

Gesellschaftliche Solidarität stärkt Menschen in Not - das zeigt sich im Moment wieder beson­ders deutlich in der großen Hilfsbereit­schaft für Menschen, die auf der Flucht aus der Ukraine sind und auch in Niedersachsen Aufnahme finden. Im Niedersächsischen Landesportal finden alle Menschen, die Fragen haben, Unterstützung suchen oder helfen möchten, Informationen dazu. Außerdem gibt es jetzt die mehrsprachigen Informationen rund um die Corona-Schutzimpfung auch auf Ukrainisch: www.impfen-schuetzen-testen.de

Fachkräfte der Familienarbeit und andere Interessierte können weitere aktuelle Informationen zum Thema Flüchtlingsfamilien auf unserer Website finden.

Fachveranstaltungen

In unserem Terminkalender können Sie gezielt suchen nach Veranstaltungen, Fortbildungen, Seminaren und mehr.

Newsletter Service

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über Neues aus den Familien­büros, Aktuelles zur Kinder- und Familien­politik, Veröffent­lichungen, Termine und Veran­staltungen. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!