Weiter zum Inhalt
Junge Frau mit zwei kleinen Kindern auf dem Arm
Regenbogenfamilie: zwei junge Frauen mit einem Baby
Familie im Winter
Familie mit jungem, erwachsenen Sohn
Mädchen macht Selfie mit Eltern
Mutter gibt Teenagertochter einen Kuss
Mädchen pustet Seifenblase

Unsere Adressdatenbank

… zeigt Ihnen, wo Sie in Nieder­sachsen familien­freundliche Einrichtungen finden können. Mehr ...
 

2023 fehlen in Deutschland rund 384.000 Kita-Plätze

In Deutschland gibt es noch immer zu wenig Kita-Plätze, um die Nachfrage zu decken. Gemessen an den Betreu­ungs­wünschen fehlen im kommenden Jahr voraussichtlich bis zu 383.600 Plätze bundesweit: 362.400 im Westen und 21.200 im Osten. Das geht aus den neuen Berech­nungen für das aktuelle Länder­monitoring Früh­kindliche Bildungs­systeme der Bertelsmann Stiftung hervor. Mehr ...

Deutscher Kinder- und Jugendpreis: Jetzt bewerben!

Ab sofort sind Bewerbungen um den Deutschen Kinder- und Jugendpreis des Deutschen Kinder­hilfs­werkes möglich. Mit dieser Aus­zeichnung werden Projekte gewürdigt, bei denen Kinder und Jugend­liche beispielhaft an der Gestaltung ihrer Lebens­welt mitwirken. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2023. Mehr ...

Geschlechtliche Vielfalt in der Kinder- und Jugendhilfe

Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat eine Broschürenreihe zu inter* und trans*Kindern und Jugendlichen in der Kinder- und Jugendhilfe herausgegeben. Denn politische und gesetzliche Neuerungen für Inter*- und Trans*-Lebenswelten verändern auch die soziale Arbeit und pädagogische Praxis in der Kinder- und Jugendhilfe. Mehr ...

Einladung zur Online-Befragung für Eltern und Kinder: Psychische Belastungen frühzeitig erkennen

Damit psychisch belastete Kinder rechtzeitig Unterstützung und Hilfe erfahren können, ist es sehr wichtig, diese Belastung frühzeitig zu erkennen. Dabei soll ein Fragebogen helfen, der im Rahmen der Studie "Alles steht Kopf - Kinder berichten über Höhen und Tiefen im Alltag" entwickelt wurde. Nun werden Elternteile mit Kindern im Alter von 10 bis 17 Jahren gesucht, die dieses Instrument ausprobieren möchten. Die Befragung wird online durchgeführt. Mehr ...

Suchtberatung in Niedersachsen auch digital möglich

Eine kostenfreie und professionelle Suchtberatung für suchtgefährdete und suchtkranke Menschen sowie deren Angehörige ist in Niedersachsen nun auch auf digitalem Weg möglich. Die digitale Beratungsplattform DigiSucht ist bundesweit auf www.suchtberatung.digital gestartet. Ziel von DigiSucht ist es, zusätzliche digitale Kommunikationsmöglichkeiten für Ratsuchende anzubieten. Sie können ausschließlich das digitale Angebot nutzen oder es mit der persönlichen Beratung vor Ort ergänzen. Mehr ...

Glücksunterricht startet an Braunschweiger Grundschulen

Nicht nur Mathe, Deutsch und Sport: In 16 Braunschweiger Grundschulen steht demnächst "Glücksunterricht" auf dem Stundenplan. Möglich wird dieses etwas andere Schulfach durch das GlüGS-Projekt, das Tobias Rahm vom Institut für Pädagogische Psychologie der Technischen Universität Braunschweig gemeinsam mit der Buchautorin Carina Mathes ins Leben gerufen hat. Lehramtsstudierende werden die "Glücksstunden" ab November in den Schulen unterrichten. Mehr ...

Barsinghausen: Handbuch für Qualitätsstandards in der Kindertagespflege

"Qualität entsteht im Dialog!" - Mit dieser einprägsamen Aussage umschreiben Nicole Tünnermann-Heine und ihre Kollegin Mariella Chiarelli vom Kinderbetreuungsamt der Stadt Barsinghausen einen Prozess, den einige der Großtagespflegestellen aus Barsinghausen in den vergangenen 18 Monaten gemeinsam durchlaufen haben. Barsinghausen ist damit die erste Kommune in der Region, die über ein solches Handbuch verfügt und damit auch eine Vorbildfunktion besitzt. Mehr ...

Niedersächsisches Landesarbeitsforum "Aktive Vaterrolle": Väter mit Migrationserfahrung besser erreichen

Beim sechsten Online-Fachgespräch in der Veranstaltungsreihe "Wie geht es weiter für Väter und Familien nach der Corona-Pandemie?" des Niedersächsischen Landesarbeitsforums "Aktive Vaterrolle" stand die Frage im Mittelpunkt, wie Väter mit Migrationserfahrung besser mit Angeboten der Familienbildung und -beratung erreicht werden können. Väter mit Migrationserfahrung finden eher selten den Weg in Angebote der Familienbildung und haben wenig Kontakt zu den Bildungseinrichtungen Kita und Schule. Wie können sie besser im Sinne einer Erziehungspartnerschaft erreicht werden? Mehr ...

Dynamische Familienarbeitszeit: eaf legt Eckpunktepapier vor

Mit einem Eckpunktepapier "Dynamische Familienarbeitszeit" will die Evangelische Arbeitsgemeinschaft Familie (eaf) einen Prozess zur Entwicklung eines neuen zeitpolitischen Instruments anstoßen. Ziel ist die Erarbeitung eines konkreten Konzeptes, das als Forderung an die Politik herangetragen werden soll. Mehr ...

Digitale Sprechstunden zum Thema Kinder und Flucht für Fachkräfte und Freiwillige

Um Fachkräfte und Freiwillige bei der Begleitung und Beratung von geflüchteten Familien aus der Ukraine zu unterstützen, bietet das Nationale Zentrum Frühe Hilfen ab sofort jeden Donnerstag von 16 bis 18 Uhr kostenfrei eine digitale Sprechstunde. Projektpartner sind das Universitätsklinikum Ulm in Kooperation mit der Universitätsmedizin Rostock. Mehr ...

Aus dem Sozialministerium

Die Social Media Kampagne #EineTrachtLiebe des Niedersächsischen Sozialministeriums richtet sich an Mütter und Väter und liefert wertvolle Tipps rund um das Thema Erziehung, außerdem Beratungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche.

Familienerholung in Niedersachsen

Damit auch Familien mit geringem Einkommen Kraft und Energie für den Alltag schöpfen können, fördert das Land Niedersachsen Familienurlaub und Familienfreizeiten.

Startklar in die Zukunft

Alleinerziehende und Familien mit mindestens zwei Kindern, die in Niedersachsen wohnen, können Zuschüsse beantragen, wenn die Kinder an gemeinschaftlichen Aktivitäten teil­nehmen möchten. Dazu gehören zum Beispiel Jugend- und Ferienfreizeiten, Klassen- und Kita-Fahrten oder Gebühren für Kurse der Musik- und Kunstschulen, VHS und Familien­bildungsstätten. Übernommen werden können auch Mitgliedsbeiträge für Sport- und Musik­vereine oder Material und Ausrüstung für die Teilnahme an den Angeboten. Eltern können auch Zuschüsse zu Betreuungskosten erhalten. Das Angebot kann wahrgenommen werden, sofern kein anderer Träger zuständig ist. Es gelten Einkommens­grenzen.

Die Landesstiftung "Familie in Not" mildert im Rahmen des Sonderfonds "Startklar in die Zukunft" mit der Förderung die psychosozialen Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche. Alle Informationen im Nieder­sächsischen Landesportal

Im Fokus: Flucht aus der Ukraine

Gesellschaftliche Solidarität stärkt Menschen in Not - das zeigt sich im Moment wieder beson­ders deutlich in der großen Hilfsbereit­schaft für Menschen, die auf der Flucht aus der Ukraine sind und auch in Niedersachsen Aufnahme finden. Im Niedersächsischen Landesportal finden alle Menschen, die Fragen haben, Unterstützung suchen oder helfen möchten, Informationen dazu. Außerdem gibt es jetzt die mehrsprachigen Informationen rund um die Corona-Schutzimpfung auch auf Ukrainisch: www.impfen-schuetzen-testen.de

Fachkräfte der Familienarbeit und andere Interessierte können weitere aktuelle Informationen zum Thema Flüchtlingsfamilien auf unserer Website finden.

Fachveranstaltungen

In unserem Terminkalender können Sie gezielt suchen nach Veranstaltungen, Fortbildungen, Seminaren und mehr.

Newsletter Service

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über Neues aus den Familien­büros, Aktuelles zur Kinder- und Familien­politik, Veröffent­lichungen, Termine und Veran­staltungen. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!