Weiter zum Inhalt

Trau dir! - Website für Kinder von suchtkranken Eltern

Wie kommen Kinder und Jugendliche von suchtkranken Eltern an Informationen und Hilfsangebote? Wie erreicht man sie im Internet um Ihnen zu zeigen, dass Sie nicht alleine sind? Wie finden sie Wege aus der Krise? NACOA Deutschland, die Interessenvertretung für Kinder aus suchtbelasteten Familien, hat sein bisheriges Angebot für diese Zielgruppe überarbeitet und bietet nun unter dem Motto "Trau Dir!" altersgerechte Informationen an. Comics aus dem Alltag und Hörbeispiele mit Berichten von Betroffenen zeigen die unterschiedlichen Rollen, die Kinder als Folge der Suchtkrankheit der Eltern einnehmen. Die Website ist zu finden unter www.traudir.nacoa.de .

Oscar, Nele, Leo und Coco stehen auf der Website stellvertretend für die 2,65 Millionen betroffenen Kinder und Jugendlichen in Deutschland. Sie leiden unter der Sucht der Eltern, die oft auch ihre eigene körperliche und seelische Gesundheit gefährdet. Ihr Impuls, Hilfe zu suchen und mit anderen über die Situation zu sprechen, wird durch das in Suchtfamilien geltende Schweigegebot unterdrückt. Der Kontakt zu den eigenen Gefühlen geht so verloren. Unter dem Titel "Trau dir" will NACOA Deutschland dagegen angehen. "Trau deinen Wahrnehmungen!  Auch wenn deine Eltern versuchen sollten, sie dir auszureden. Du kannst dir trauen. Und du kannst dich jemandem anvertrauen."

Die Comics machen Mut dazu, eine Linkliste weist den Weg zu Chats und Online-Angeboten im Internet. NACOA Deutschland (www.nacoa.de)  ist die Interessenvertretung von Kindern und Jugendlichen aus suchtbelasteten Familien. Die Erstellung der Website www.traudir.nacoa.de wurde gefördert von der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH).

Mehr zum Thema

Literatur und Materialien zum Thema Kinder suchtkranker Eltern im Kinderschutzportal Niedersachsen: www.kinderschutz-niedersachsen.de/literatur-materialien/psychisch-kranke-suchtkranke-eltern