Weiter zum Inhalt

Kommentierte Daten der Jugendhilfe

Der Informationsdienst "KomDat Jugendhilfe –Kommentierte Daten der Jugendhilfe" der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik (AKJStat) analysiert regelmäßig veröffentlichte amtliche Daten der Kinder- und Jugendhilfe. Die KomDat-Ausgabe 1/2022 nimmt die Einrichtungs- und Personalstatistik in den Blick und beleuchtet die Bedeutung der Coronapandemie sowie weitere Handlungsfelder der Kinder- und Jugendhilfe.

Der Kurzbeitrag zur neulich veröffentlichten Einrichtungs- und Personalstatistik zeigt einen weiteren Anstieg der Beschäftigten in der Kinder- und Jugendhilfe und arbeitet spannende Entwicklungen in den einzelnen Arbeitsfeldern heraus. In einem weiteren Beitrag werden kurz und knapp die neuesten Ergebnisse zu den Grundschulkindern in ganztägigen Angeboten aufgegriffen, mit denen Fragen nach den tatsächlichen Entwicklungen und der Datenqualität verbunden sind. Es zeigt sich, dass eine integrierte Ganztagsstatistik zwischen Schule und Jugendhilfe dringend geboten ist, die Auskunft über alle genutzten Angebote gibt.

Die umfangreicheren, vertiefenden Beiträge im Heft beschäftigen sich vor allem mit der Bedeutung der Coronapandemie und weiteren handlungsfeldspezifischen Entwicklungen. Mit Blick auf die ambulanten Hilfen zur Erziehung wird zudem der nachlassende Hilfebedarf bei ehemaligen unbegleiteten ausländischen Minderjährigen (UMA) in den Blick genommen und in dem Beitrag zur Kindertagesbetreuung werden Gründe für den entschleunigten Ausbau zwischen 2020 und 2021 analysiert. Im abschließenden Beitrag steht das Thema "Mittagsverpflegung in Kindertageseinrichtungen" im Fokus, wobei sowohl länder- als auch trägerspezifische Unterschiede näher beleuchtet werden.