Weiter zum Inhalt

Kinder- und Jugendtelefon Niedersachsen: Beratungsbedarf nach wie vor hoch

Das Kinderschutz-Zentrum Hannover hat Zahlen zum Kinder- und Jugendtelefon für 2021 veröffentlicht – Diese deuten unter anderem auf mehr Konflikte in Familien sowie eine Zunahme von psychischen Problemen bei Heranwachsenden hin.

Die kostenlosen und anonymen Hilfsangebote der "Nummer gegen Kummer" sind seit über 40 Jahren eine wichtige Anlaufstelle für Heranwachsende und Erziehende, die über ihre Sorgen, Ängste und Nöte sprechen möchten und darüber Entlastung oder auch konkrete Lösungsansätze suchen. Seit dem Beginn gesicherter statistischer Aufzeichnungen haben tausende ausgebildete ehrenamtlich Beratende bundesweit fast 5 Mio. Beratungen mit Ratsuchenden geführt.

Im Jahr 2021 wurden an den 10 niedersächsischen Standorten 49.610 Gespräche geführt, davon allein am Standort Hannover 9.089. Zudem wurden 2021 in Niedersachsen an 4 Standorten, die zusätzlich zur telefonischen Beratung Online-Beratung anbieten, insgesamt 824 Mailanfragen beantwortet und davon in Hannover 486.

Mehr Konflikte in Familien und psychische Probleme von Heranwachsenden
Rund 10 Prozent aller Beratungen standen dabei in einem Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Die Zahlen aus 2021 spiegeln unter anderem ein erhöhtes Konfliktpotenzial in Familien sowie eine Zunahme von psychischen Problemen bei Heranwachsenden wider.

So suchten ratsuchende Kinder und Jugendliche zu den eigenen psychischen Problemen häufiger Hilfe bei der "Nummer gegen Kummer" als noch im Vorjahr. Darüber hinaus sprachen junge Ratsuchende verstärkt über ihre Beziehung zu den Eltern, sexuellen Missbrauch, Selbstverletzung und auch Suizidgedanken bzw. -versuche.

Die aktuellen Zahlen zeigen die familiären Belastungen in Deutschland und machen deutlich, wie es jungen Menschen im zweiten Corona-Jahr geht.

Das Kinder- und Jugendtelefon Hannover ist ein Angebot des Kinderschutz-Zentrums Hannover in Zusammenarbeit mit Nummer gegen Kummer e.V.

T 116 111
Anonym und kostenfrei von Festnetz und Handy
montags bis samstags 14 bis 20 Uhr
em@il-Beratung rund um die Uhr unter www.nummergegenkummer.de

Elterntelefon

T 0800 - 111 0 550
montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr

Quelle: Der Kinderschutzbund, Landesverband Niedersachsen, 02.05.2022